BERUFSUNFÄHIGKEITSVERSICHERUNG

Gründe, warum jeder eine Berufsunfähigkeitspolice braucht !

Finanzielle Absicherung bei Berufsunfähigkeit

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung springt ein, wenn der Versicherte durch Krankheit oder Unfall seiner Erwerbstätigkeit nicht mehr nachgehen kann.

Absicherung von Angehörigen

Wenn das Arbeitseinkommen des Hauptverdieners entfällt, entsteht eine große finanzielle Lücke.

Keine staatliche Absicherung bei Berufsunfähigkeit

Insbesondere für alle, die nach dem 01.01.1961 geboren sind, ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung wichtig, da es seit der Rentenreform keine hinreichende Absicherung über die gesetzliche Rentenversicherung gibt.

Berufsunfähigkeitsversicherung für Freiberufler und Selbständige

Ebenso Freiberufler und Selbständige dürfen auf keinen Fall auf einen Schutz bei Berufsunfähigkeit verzichten, da sie keinerlei gesetzlichen Ansprüche geltend machen können.

Kostengünstige Berufsunfähigkeitsversicherung

Je früher eine Berufsunfähigkeitsversicherung abgeschlossen wird, desto niedriger sind die Beiträge.

Individuell

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung kann individuell den eigenen Bedürfnissen und der jeweiligen Lebenssituation angepasst werden und eine entsprechende Absicherung bieten.

Wer benötigt eine Berufsunfähigkeitsversicherung ?

Jeder, denn es kann jeden treffen.

Berufsunfähigkeitsversicherung obwohl mein Beruf ungefährlich ist ? 

Die Notwendigkeit einer Berufsunfähigkeitsversicherung ist nicht von der Gefährdung im jeweiligen Beruf abhängig. Eine Berufsunfähigkeit kann ebenso durch eine schwere Krankheit entstehen. Dies fängt z.B. an bei Rückenerkrankungen und geht bis zu psychischen Erkrankungen, welche eine weitere Berufsausübung verhindern.

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung kann hier die nötige finanzielle Absicherung bieten.

Zur Absicherung der Berufsunfähigkeit gibt es zwei Varianten.

  • Die selbstständige Berufsunfähigkeitsversicherung. Sie wird als eigenständige Versicherung abgeschlossen und eignet sich für vor allem für jene, die bereits eine ausreichende Alters- und Hinterbliebenenversorgung haben.
  • Die Berufsunfähigkeits-Zusatzversicherung. Sie wird in der Regel als Zusatzversicherung zu einer Risikolebensversicherung, einer Kapitallebensversicherung oder einer privaten Rentenversicherung abgeschlossen.

Alternativ dazu die Erwerbsunfähigkeitsversicherung.

  • Da schon ziemlich viel geschehen muss, um gänzlich erwerbsunfähig zu sein, sind auch die Prämien der Erwerbsunfähigkeitsversicherung deutlich niedriger als die der Berufsunfähigkeitsversicherung. Auch kann es sein, dass Sie auf diese Form der Absicherung zurückgreifen müssen, weil Sie einen besonders gefährlichen Beruf ausüben (Beispiel Sprengmeister) und Ihnen deshalb kaum eine Versicherung einen Berufsunfähigkeitsschutz bieten wird.